FANDOM


AllgemeinBearbeiten

Prypjat ist einer der gefährlichsten Orte in Stalker Shadow Of Chernobyl. Es gibt weite unübersichtliche Straßen, die mit beschädigten Militärfahrzeugen, umgestürzten Bäumen und Kratern gesäumt sind. Praktisch an jeder Ecke läuft man Gefahr, in einen Hinterhalt der Monolither zu geraten. Besonders auf Dächer und offene Fenster von den Wohngebäduen ist zu achten, denn dort lauern Scharfschützen und stark gepanzerte Feinde.

Es wäre ratsam, sich immer an die Gruppe zu heften, die mit einem ins Zentrum vordringen will (Wächter oder Freiheit). Aber nicht nur Monolither besetzen die Stadt. Nach der Deaktivierung des Hirnschmelzers in Labor X10 haben es auch Wächter und Freiheitler geschafft, in die Stadt vorzudringen. Und je nachdem, für welche Fraktion sich der Spieler entscheidet, wird er von der Gegnerischen angegriffen.

MutantenBearbeiten

Am häufigsten finden sich Ratten und Schnorks in Prypjat. Schnorks haben ihre Nester in den kleineren Parkgaragen vor dem Hotel und dem Wohngebäude, in dem sich der Decoder befindet. Die Ratten tauchen zufällig auf, aber mit großer Wahrscheinlichkeit vor und im Stadion. Des Weiteren ist es möglich, in Prypjat auf einen Controller zu treffen. Dies erkennt man an einem andersfarbigen Sichtfeld und dem "Stöhnen". das allgegenwärtig ist. Größte Vorsicht sollte man im Stadion walten lassen, denn dort sind fast alle Kreaturen versammelt (Pseudoriesen, Ratten, Schnorks und auch mit Raketenwerfern bestückte Monolither am anderen Ende der Tribüne, also am Ausgang Richtung AKW). Es ist nicht ratsam, das Spielfeld auf direktem Wege zu überqueren, denn wenn man nicht schon durch die Pseudoriesen getötet wird, dann erledigen das höchstwahrscheinlich Strahlung und Anomalien. Einen sicheren Weg über das Feld zu finden, ist fast unmöglich. Da sollte man lieber die Laufbahn nehmen, aber vorher, wenn möglich, mit einem Scharfschützengewehr oder einem Gewehr mit guter Zieloptik die Panzerfaust-Einheiten töten.

OrteBearbeiten

SchwimmbadBearbeiten

Das Schwimmbad sollte wenn möglich gemieden werden, da dort Strahlungsquellen mit sehr hoher Intensivität auftreten.

HotelBearbeiten

Das berühmte Hotel von Prypjat ist in 2 Teile geteilt: Eine Seite besteht aus den Hotelzimmern, unter anderem aus dem Zimmer, in dem sich der Decoder für die Labortür im Tschernobyl-AKW befindet. Dieser Teil des Hotels ist bis auf die "Monolither-Türsteher", die sich Sandsäcke vor dem Eingang aufgestapelt haben, ungefährlich.

Der zweite Teil des Hotels befindet sich auf der anderen Seite des Bogens, unter dem man durchgehen kann. Es ist zweifellos der gefährlichste Ort in Prypjat für ungeübte Stalker. Denn in diesem Gebäude befinden sich um die 24 Monolither und das ist ihre Basis. Mehrere von ihnen beten im Theatersaal eine Monolithskulptur an und lassen sich problemlos töten, da sie so sehr in Trance verfallen sind, dass sie die Welt um sich herum nicht mehr wahrnehmen. Nach diesem Raum geht es in den Keller. Der Eingang wird meistens von drei schwer gepanzerten Experten der Monolither bewacht. Im Keller trifft man noch einmal auf 2 bis 3 gut ausgebildete Monolither, bevor man ihrem Anführer Charon gegenübersteht. Er hat keine besondere Bewaffnung und im Keller befindet sich lediglich ein Monolithanzug.